Liebe Leser*innen,

Freud und Leid lagen am 15. Oktober ganz nah beieinander. Seit 1998 ist unsere SPD stärkste Partei im Land. Selbst im Wahlkreis Syke konnten wir die Mehrheit der Zweitstimmen gewinnen. Mit 55 Direktmandaten konnte die SPD sogar ein Überhangmandat gewinnen.

Die tragische Folge von diesem Erdrutschsieg ist aber, dass einige Teile Niedersachsen jetzt „weiße Flecke“ sind, also weit und breit keine*n Abgeordnete*n mehr haben. Dazu gehören nun die Landkreise Diepholz und Nienburg, aber auch das Emsland, die Grafschaft Bentheim, Cloppenburg, Vechta und weitere Gebiete, die zuvor durch Listenabgeordnete bedacht waren.

Nun wird es spannend in der Regierungsbildung. Obwohl die SPD den klaren Regierungsauftrag von der Wähler*innen bekommen hat, reicht es nicht, um die rot-grüne Landesregierung fortzusetzen. Eine Ampel scheint an der FDP zu scheitern, Jamaika dürfte mit den Grünen - und gerade mit der grünen Basis - schwierig werden. Eine große Koalition ist für beide große Parteien wenig wünschenswert.

Mit sozialistischen Grüßen
Jonathan Kolschen
Vorsitzender

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Jungsozialist*innen im Landkreis Diepholz begrüßen die Öffnung der Ehe und kritisieren MdB Knoerig

Zwölf Jahre lang hat Angela Merkel die „Ehe für alle“ blockiert. Auf den letzten Metern der Legislaturperiode ist sie umgefallen. Nun hat die SPD, gemeinsam mit den Grünen und Linken, das durchsetzt, was CDU und CSU in den Koalitionsverhandlungen blockiert haben: Damit jedes Paar, das sich liebt, heiraten kann und das volle Adoptionsrecht erhält. mehr...

 
 

Jungsozialist*innen im Landkreis Diepholz gehen mit neuem Vorstand in den Bundestagswahlkampf

Am Montag hielt die Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) in der SPD im Landkreis Diepholz ihre alljährliche Unterbezirkskonferenz (UBK) in den Räumen der Bassumer SPD ab. Der Bassumer Jonathan Kolschen wurde erneut zum Unterbezirksvorsitzenden der Jusos gewählt. mehr...